Ballonfüllung Luft oder Heliumgas

Mit Luft

Sonnenlicht

Der größte Feind von Ballons aus Naturlatex ist Hitze und direkte Sonneneinstrahlung. An heißen Sommertagen beispielsweise verblassen Ballons die draußen hängen schneller in Farbe und können ausserdem daher leichter platzen. In einem Raum mit normaler Durchschnittstemperatur (ohne viel (Sonnen-) Licht) halten die Ballons wenn sie gut gefüllt und verschlossen sind ihre Luft für einige Wochen.

Qualität

Alle Ballons werden von uns zum Drucken gefüllt und somit automatisch auf ihre Qualität geprüft, egal ob es sich um ein kleines Loch in der extrem dünnen Ballonwand handelt oder im Hals des Ballons. Diese "platzen" bereits in unserer Druckabteilung.

Ballons verteilen

Wenn Sie Ballons verteilen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Ballonständer zu verwenden.
Falls Sie Ballons auf den Boden legen, kann dies z.B. auf Bodenbelägen kein Schaden, aber auf Boden aus Stein / Beton / Holz, kann die sehr dünne Ballonwand das meistens nicht ertragen und einige Ballons werden platzen.

Hinweis:

Zuerst die Ballons auf die maximale Größe aufpusten und dann etwa 10% entweichen lassen.
Damit wird die Oberfläche des Ballons entlastet und stabilisiert. Wir empfehlen, dass Sie die
Ballons nicht über die maximale Größe hinaus aufblasen, da sie schnell platzen können.
Vor allem Herzballone sind dafür sehr empfindlich!

Mit Heliumgas

Nicht brennbar, nicht explosiv

Alle von uns gelieferten Ballons können mit Heliumgas gefüllt werden. Heliumgas ist ein natürliches Edelgas, nicht brennbar, nicht explosiv und nicht toxisch und Teil unserer Atmosphäre. Gaslieferanten unterstützen Sie gerne bei der Lieferung und liefern meist ein Abfüllarmatur mit,
um die Selbstbefüllung von Ballons zu vereinfachen.

Schwebezeit

Da Helium eine extrem flüchtige Eigenschaft hat, ist die Schwebezeit begrenzt. Bei der Ballongröße 85/95 maximal 12 Stunden. Deshalb schweben mit Heliumgas gefüllte Ballons nur wenige Stunden und sind daher stark abhängig von der gewählten Ballongröße.

Füllmethode

Auch die Füllmethode ist äußerst wichtig: Füllen Sie nie einen Heliumballon nicht für die volle 100%. Ungefähr 80% des tatsächlichen Ballonvolumens sind ausreichend. Da ein Ballon auf viele tausende Meter steigen kann, dehnt er sich in der Atmosphäre aus und hat auf diese Weise genügend "Raum", um sich auszudehnen, so dass die Chance weit zu schweben viel größer ist als ein 100% gefüllter Ballon. Misschen Sie am besten kein Helium mit Luft (um möglicherweise Kosten zu sparen), da dies die Schwebezeit der Ballons nicht zugute kommt. Eine zu schwere Ballonkarte kann weiterhin die Steigkraft ebenfalls stark beeinflussen. Riesenballons haben im vergleich zu normalen Ballons ein wesentlich größeres Volumen und schweben somit länger.

Ballondekorationen.

Wir empfehlen Ihnen, die Ballons vor dem Ereignis nicht vorzubefüllen (z.B.für dekorative Zwecke). Wenn Sie heute die Ballons mit Helium befüllen, würden diese bereits Morgen am Boden liegen!!!! Das hat aber nichts mit der Ballonqualität zu tun, denn mit Luft bleiben sie wochenlang gefüllt. Das Helium entweicht durch die Poriën des Naturlatex.

Hinweis:

Als Mindestballongröße für Heliumfüllung empfehlen wir Ballongröße 85/95

enter image description here

LASS SIE NICHT FLIEGEN!

WISA ENSCHEDE emphielt das fliegen lassen von Ballons zu vermeiden. Wir empfehlen, Ballons nicht mit Helium gefüllt steigen zu lassen, um Verschmutzungen zu vermeiden und sicherzustellen, dass sie nicht in die Atmosphäre gelangen. Wir sind Mitglieder des EPBC (Ballon- und Party C ouncil) welche die Interessen der Ballonhersteller und Drucker in Europa vertreten (Die fakultative Freigabe von Ballons ist national nicht gesetzlich verboten).

Ballonzubehör

Verwenden Sie das beste Ballonzubehör, z.B. Ballonstäbe aus unzerbrechlichem Polypropylen. Das verknoten der Ballons ist mit dieses Zubehör nicht mehr notwendig. (Art.1007-1008)

Wenn Sie unser Ballonzubehör nicht verwenden, verknoten Sie den Ballon nicht manuell mit voller Kraft, da dies zu kleinen Rissen im Latex führen kann. (Halten Sie nach dem Verknoten den Ballonhals fest und ziehen Sie ihn nur am Ende, damit er richtig schließt!)

Warnhinweis 2018

(Bitte das Bild anklicken zum vergrößern)