Lagerung und Haltbarkeit von Luftballons


Haltbarkeit von Luftballons im algemeinem.
Ein generelles Haltbarkeitsdatum kann für Ballons nicht immer angegeben werden, da die Art der Lagerung einen gewichtigen Einfluss hat. Ebenfalls ist eine gesicherte Standzeit von aufgeblasenen Ballons nicht zu gewährleisten, da diese maßgeblich von den Umgebungsbedingungen (Temperatur, Sauerstoff, Ozon u.a.) abhängig ist. Deshalb finden Sie auf unsere Ballonpackungen immer ein Verpackungsdatum und Angaben das die Ballons zirka 1 Jahr gemäß unsere Empfehlungen gelagert werden können.

Alterung hat viele Gesichter. Luftballons unterliegen, wie jedes Naturmaterial, einem natürlichen Alterungsprozess. Dabei wird durch Oxidation das Kautschuk-Schwefel-Netzwerk zerstört. Alterungsschutzmittel können diesen Prozess verlangsamen.
Das Herstellungsverfahren beeinflusst die Alterungseigenschaften durch die Art der Vulkanisation. Die Ballons können bei niocht richtige Lagerung weich werden, bis hin zu einem kaugummiähnlichen Zustand und sogar platzen, oder es treten Rissbildungen auf. Letzteres ist eine oxydative Alterung durch Sauerstoff unter UV-Strahlung.

Lagerung und Haltbarkeit von unaufgeblasenen Ballons.
Latexballons sind Unaufgeblasen widerstandsfähig. Aufgeblasen da entgegen haben Ballons eine zirka 15 bis 20 x größere Angriffsfläche und sind durch die Ausdehnung zusätzlich stark strapaziert, so dass das Material langsam zerfällt. Wärme beschleudigt diesen Prozess. Unter diesem Gesichtspunkt muß man dan auchbedenken, dass äußere Einflüsse, wie z.B. UV-Strahlung, Tageslicht, Sonnenlicht u.s.w. die Qualität, die Farben der Ballons und Druckfarben, negativ beeinflussen können. UV-Strahlen greifen den im Kautschuk erhaltenen hohen Anteil an Proteinen an und verändern deren Struktur. Dadurch verliert der Kautschuk seine einzigartige Eigenschaft der Dehnbarkeit – bis der Ballons Platzt. Das bedeutet, dass sich ein Latexballon (Naturprodukt 100% Kautschuk) ähnlich Lebensmittel, nach zirka einem Jahr zu zersetzen beginnt und die Ballons unbrauchbar werden. (Der Alterungsprozess an sich findet schon eher statt). Dies ist zurückzuführen auf die momentan geltenden Herstellungs- und Inhaltsstoffe-Vorschriften gemäß die Spielzeugrichtlinie 2009/48/EC.

Haltbarkeit von aufgeblasene Ballons.
Aufgeblasene Ballons altern grundsätzlich schneller, da sie unter Spannung stehen. Sie verlieren in kurzer Zeit unter Einfluss von Sauerstoff und Ozon ihren Glanz (Frosting). Ozon gilt als absoluter „Gummikiller“. Bei starkem Ozonangiff entsteht ein unangehmer typischer Geruch. An der Oberfläche entstehen zunächst Microrisse, welche die Oberfläche des Ballons nahezu verdoppeln und den weiteren Alterunsgprozess somit beschleunigen. Im weiteren Verlauf kann dies zum Luftverlust oder Platzen führen. Besonders im Außenbereich geht dieser Prozess rasant schnell und im Sommer bei hohen Temperaturen und Ozonwerten noch schneller. Auch lüftungstechnische Anlagen wie z.B. Klimaanlagen können eine für Luftballons stark oxidierende Atmosphäre schaffen. Wann Ihr Kunde Luftballons in einem Geschäft lagern und verteilen möchte, empfehlen wir hierfür einen Ballonbaum zu benutzen. Wann Ballons am Boden gelegt werden auf z.B. einemTeppich, wird es die Ballons nicht zu schaden kommen. Werden Ballons auf einem Stein- Beton- Holzfußboden gelegt, kann die dann sehr dünne Ballonwand das manchmal nicht vertragen und werden sicherlich einige platzen.

Wir raten ihnen, Ballons immer trocken und lichtgeschützt nicht länger als 12 Monate zu lagern (Empfehlungswert zwischen 15° und 20° Celsius) sodass der Latex sich nicht verklebt. Bitte vermeiden sie auch eine Lagertemperatur von unter 10° Celsius, denn dann können die Ballons hart werden. Wenn Ballons stark gepresst gelagert werden, kann es zu Rissen im Bereich der Falten führen.

pdf-download (Press release balloons and environment.)

Verpakkingsmachine reclameballonnen bedrukken

Verpakking bedrukte ballonnen

warnhinweis-2014
Warnhinweise auf unsere Ballonpackungen
(Mausklick um dieses als PDF zu öffnen)